Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

 

 

 

 

 

 

 

Tomas Grohé, Dipl. Ing. (Landespflege), 20.05.1949 in Bielefeld geboren, verheiratet, 3 erwachsene Kinder, Fremdsprachen: Italienisch, Englisch

 

 

 

 


Werdegang zu interdisziplinärer Politikfähigkeit (auch wenn das Herrn PRuin nicht passt)

Ab 2014Fraktion DIE LINKE im RVR
2014Wiederwahl als 2. Vorsitzender des Förderverein Lokale Agenda 21
Gelsenkirchen e.V.
Seit 2013Rentner
2012Mitglied im Beirat Ideenwettbewerb zur Zukunft der Metropole Ruhr des RVR
2012Gesamt-Moderation der Zukunftswerkstatt Horst, seitdem in der
Steuerungsgruppe des "Runder Tisch Horst - zum Wohle lebendiger
Nachbarschaft", AG Mobilität
2011Sachverständiger der Landtagsfraktion in der Anhörung zur Städtebauförderung
Seit 2010Seniorenvertreter und Nachbarschaftsstifter Gelsenkirchen
2008 - 2009Mitglied des wissenschaftlichen Beirates von FluR e.V.
2007 - 2008Mitglied des Aufbauteams und Gründungsmitglied des "Netzwerk urbane
Fließgewässer" (FluR) e.V. (www.netzwerk-flur.de)
2006 - 2010freischaffend im eigenen pro.zess! KREATIVBÜRO
2004 - 2009Bezirksverordneter (Bezirk GE West), Stadtentwicklungs- und Planungsausschuss
GE, Landschaftsbeirat der Unteren Landschaftsbehörde Stadt GE,
Fraktion PDS/DIE LINKE Regionalverband Ruhr (RVR), Planungs- und Betriebs-
ausschuss Route der Industriekultur
2004 - 2006Emschergenossenschaft Essen: Mitarbeit am "Masterplan Emscher:zukunft"
2002 - 2003Staddtd Gelsenkirchen, Geschäftsstelle "Städteregion Ruhr 2030" und Vertretung
der Stadt im Akteursnetzwerk dieses Forschungsvorhabens
2000 - 2002selbstständige Arbeiten: Organisation und Leitung von Fachexkursionen (Architekten,
Städtebauer, Developer) in die IBA Region, verschiedene Vortragsreisen, Teilnahme
an internationalen Workshops und Kongressen (Niederlande, Italien, England),
Beratungsprojekte in Brasilien ("Greater ABC" in Sao Paulo/"American Development
Bank") und Argentinien (Friedrich-Ebert-Stiftung)
1997Initiative zur Gründung der aGEnda21 in Gelsenkirchen, seitdem als Moderator
von Projektgruppen aktiv
1989 - 1999Planungsgesellschaft Internationale Bauausstellung (IBA) Emscher Park GmbH,
Gelsenkirchen: Projektleiter im Bereich "Arbeiten im Park" und Referent für Stadt-
Ökologie und Ökologisches Planen und Bauen sowie Umgang mit Altlasten, Pflege
internationaler Kontakte speziell Italien und USA (zahlreiche Beiträge in Fachzeit-
Schriften)
1980 - 1989Bundesforschungsanstalt für Landeskunde und Raumordnung (BfLR), Bonn: wissen-
schaftlicher Angestellter und Projektleiter für neu aufzubauenden Forschungsbereich
"Stadtökologie und ökologisches Planen und Bauen" (zahlreiche Beiträge in Fachzeit-
Schriften und Mitherausgeber von zwei Fachbüchern, erschienen im Deutschen Ge-
meindeverlag)
1979 - 1980TU Berlin, FB 14 (Landschaftsentwicklung): wissenschaftlicher Assistent
1971 - 1979

Universität Hannover, interdisziplinäres Studium der Landespflege, verschiedene
Praktika in Büros und Behörden, Mitarbeit in Sonderforschungsbereichen, Diplom
als Ingenieur der Fachrichtung Landespflege

1969Ratsgymnasium Bielefeld: Abitur